Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen – Herausforderungen und Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit
Neue Arbeitswelt

Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen – Herausforderungen und Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Luise
Luise

Branding, Marketing & Design

· August 2023

· aktualisiert Februar 2024

In diesem Artikel

Die Beschäftigung von Freelancer:innen aus dem Ausland kann eine großartige Möglichkeit für dein Unternehmen sein, um hochqualifizierte Talente zu finden und neue Perspektiven zu gewinnen.

Denn im Zeitalter von unbegrenzten digitalen Möglichkeiten können Menschen weltweit zusammenarbeiten. Mittlerweile ist es nicht mehr von Belang, ob sich Auftraggeber:innen und Freelancer:innen im gleichen Land aufhalten. Wie du von dieser Situation profitieren kannst und welche Dinge es zu beachten gibt, verraten wir dir in unserem neuen Beitrag.

Mit Junico in die neue Arbeitswelt!

Finde die richtigen Freelancer:innen für dein nächstes Projekt oder suche nach spannenden Aufträgen, die zu deinen Skills passen.

Freelancer:innen im Ausland: Wer ist damit gemeint?

Wie bereits erwähnt, können Freelancer:innen heutzutage von überall arbeiten und sind nicht ortsgebunden. Daher können Auftraggeber:innen auch Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen. Ganz egal, ob das digitale Nomaden aus Deutschland, Freelancer:innen aus dem DACH-Raum, oder Freiberufler, die dauerhaft im Ausland wohnen, sind. Wir gehen in diesem Artikel auf alle möglichen Freelancer:innen im Ausland ein.

Du bist ein:e digitale:r Nomad:in und möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen?

Dann empfehlen wir das Remotework Café auf LinkedIn!

Jetzt Beitrittsanfrage stellen!

Herausforderungen, wenn du Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen möchtest

Bevor wir auf die Vorteile zu sprechen kommen, die eine Beschäftigung von Freelancer:innen im Ausland mit sich bringen kann, möchte ich dir im folgenden zunächst einmal die potenziellen Herausforderungen und Hürden vorstellen, die entstehen können, wenn du Freelancer:innen aus dem Ausland beauftragen möchtest. Sind diese bekannt, können sie überwunden werden – mit meinen zusätzlichen Tipps steht einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Freelancer:innen im Ausland dann nichts mehr im Wege. 🚀

Zeitunterschiede zu den Freelancer:innen im Ausland

Das wohl größte Hindernis bei der Beschäftigung von Freelancer:innen aus dem Ausland ist der Zeitunterschied. Der Zeitunterschied kann dazu führen, dass die Kommunikation verzögert wird und die Zusammenarbeit dadurch beeinträchtigt wird. Um diese Herausforderung zu meistern, sollten klare Kommunikationsrichtlinien vereinbart werden. Vielleicht könnt ihr regelmäßige Check-Ins implementieren, oder Feedback-Calls einrichten, um sicherzustellen, dass die Zusammenarbeit auf Kurs bleibt. Gutes Projektmanagement ist wichtiger denn je – gerade, wenn ihr euch in unterschiedlichen Zeitzonen befindet!

Datensicherheit

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Zusammenarbeit mit Freelancer:innen, die sich im Ausland befinden, ist die Datensicherheit. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Daten des Unternehmens sicher sind und vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Um dies zu erreichen, sollten klare Sicherheitsrichtlinien vereinbart werden, die sowohl der:die Freelancer:in als auch das Unternehmen einhalten müssen.

Hierzu gehören zum Beispiel die Verwendung von sicheren Kommunikationskanälen, die Verwendung von sicheren Cloud-Diensten, und Virenschutzprogrammen.

Steuerrecht

Wenn du Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen möchtest, ist es wichtig, die individuellen steuerrechtlichen Aspekte zu berücksichtigen. Hierbei ist zu beachten, dass je nach dem Land der Freelancer:innen unterschiedliche Regelungen gelten können.

Um unangenehme Überraschungen und finanzielle Risiken zu vermeiden, ist es daher empfehlenswert, sich vor Beginn der Zusammenarbeit über die steuerrechtlichen Bestimmungen im jeweiligen Land zu informieren und gegebenenfalls eine steuerrechtliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Welche Steuern Freelancer:innen abgeben müssen, erfährst du ebenfalls im GREATJOB Magazin. Freelancer:innen können übrigens diverse Steuern absetzen.

Freelancer:innen, die du sonst nicht findest

Ausgewählte Freelancer:innen direkt kontaktieren.

loading icon

Checkliste & Tipps für das erfolgreiche Beschäftigen von Freelancer:innen aus dem Ausland

Wenn dir die zuvor genannten Herausforderungen einer Beschäftigung von Freelancer:innen aus dem Ausland bekannt sind, ist es ganz einfach, diese zu umgehen. Sobald du weißt, dass du eine:n Freelancer:in aus dem Ausland beauftragen möchtest, arbeitest du die folgende Checkliste ab:

✅ Wie ist der Zeitunterschied zum:zur Freelancer:in? Sind regelmäßige Calls notwendig?

✅ Kann die Datensicherheit gewährleistet bleiben?

✅ Sind die steuerlichen Aspekte geklärt?

Sobald diese Fragen geklärt sind, kannst du deine:n Wunsch-Freelancer:in aus dem Ausland beauftragen. Die folgenden Tipps können dabei helfen, die Zusammenarbeit zum Erfolg zu führen.

Klare Kommunikation

Klare Kommunikation ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Freelancer:innen aus dem Ausland. Beide Parteien profitieren davon, wenn sie klare Anweisungen geben und sicherstellen, dass diese von der anderen Seite auch verstanden werden. Außerdem ist es hilfreich, regelmäßige Check-Ins einzuplanen, um sicherzustellen, dass die Zusammenarbeit auf Kurs bleibt. Vereinbart klare Zeiten und klärt im Vorfeld folgende Fragen:

💡 Soll der:die Freelancer:in einmal am Tag für dich erreichbar sein? Oder nur einmal die Woche? 

💡 Welche Deadlines gilt es einzuhalten? 

💡 Wie oft wünschst du dir eine Rückmeldung und wann sind die Hauptarbeitszeiten der Freelancer:innen?

Gegenseitiges Vertrauen aufbauen

Vertrauen ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Es ist wichtig, eine Beziehung aufzubauen und sicherzustellen, dass der:die Freelancer:in die Erwartungen und Arbeitsweise des Auftraggebenden versteht. Hier kann es hilfreich sein, eine Einführungsphase einzuplanen, um sicherzustellen, dass die Zusammenarbeit erfolgreich verläuft.

Großzügiges Timing

Um Probleme zu vermeiden, die durch Zeitunterschiede bei der Zusammenarbeit mit Freelancer:innen aus dem Ausland entstehen können, ist es generell empfehlenswert, großzügige Zeitpläne zu erstellen. Dies gibt allen Beteiligten mehr Flexibilität und Spielraum für unerwartete Verzögerungen oder Probleme, die durch die Zeitverschiebung entstehen können.

Die richtigen Tools verwenden

Das Verwenden der richtigen Tools kann dir dabei helfen, die Zusammenarbeit reibungslos abzuwickeln. Es gibt viele Tools, die speziell für die Zusammenarbeit mit Freelancer:innen entwickelt wurden, wie z.B. 

Slack

Asana 

✅ und Trello

Diese Tools können dir dabei helfen, die Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern und Missverständnisse zu vermeiden – selbst, wenn ihr euch in unterschiedlichen Zeitzonen befindet.

Außerdem solltet ihr einen gemeinsamen Standard für Cyber-Sicherheit festlegen. Welches Programm nutzt der:die Freelancer:in, um deine Daten im Ausland vor Dritten zu schützen? Welche besonderen Anforderungen stellst du an deine Sicherheit? Worauf du generell in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Freelancer:innen und den Datenschutz achten solltest, erfährst du ebenfalls hier im Magazin.

Vorteile nutzen

Freelancer:innen, die im Ausland arbeiten, haben den bemerkenswerten Vorteil, eine gute Möglichkeit zu haben, internationale Märkte zu erkunden und zu erschließen. Dank ihrer Fähigkeit, auf unterschiedlichen Märkten tätig zu sein, können sie wertvolle Einblicke in das Verbraucher:innen-Verhalten und die Markttrends verschiedener Länder gewinnen. Beispielsweise können sie Store Checks durchführen, um das Angebot und die Präsentation von Produkten vor Ort zu bewerten oder die TV-Werbung zu analysieren, um einen Einblick in die Marketingstrategien anderer Länder zu erhalten. Nutzt du diesen einmaligen Vorteil, bekommst du wichtige Informationen, Inspirationen und Einblicke in fremde Märkte.

Du suchst Freelancer:innen - egal aus dem Aus- oder Inland?

Stelle hier deine unverbindliche Anfrage ein!

Jetzt Auftrag erstellen

📌 Fazit: Freelancer:innen aus dem Ausland zu beschäftigen, kann dir einen Mehrwert bieten!

Freelancer:innen aus dem Ausland zu beschäftigen, kann eine großartige Möglichkeit sein, um mit hochqualifizierten, kreativen Talenten zusammenzuarbeiten. Sind die Herausforderungen, wie mögliche Zeitunterschiede, Datensicherheit und Unterschiede im Steuerrecht bekannt. Können diese geklärt werden und durch klare Kommunikation, Vertrauensaufbau und die Verwendung der richtigen Tools eine erfolgreiche Zusammenarbeit stattfinden, ohne, dass ihr euch im selben Land befindet.

Häufig gestellte Fragen

  • Welche Herausforderungen gibt es, wenn man Freelancer:innen aus dem Ausland beauftragt?

    icon down
    • Zeitunterschiede
    • Datenschutz
    • steuerliche Aspekte
  • Welche Vorteile kann die Beschäftigung von Freelancer:innen aus dem Ausland mit sich bringen?

    icon down

    Wenn du Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen möchtest, können sich folgende Vorteile ergeben:

    • Erschließung neuer, internationaler Märkte
    • Möglichkeit, auf unterschiedlichen Märkten tätig zu sein
    • Einblicke in das Verhalten von Verbraucher:innen und die Markttrends fremder Länder gewinnen
    • Einblicke in die Marketingstrategien fremder Länder erhalten
  • Was sind Tipps für die Beschäftigung von Freelancer:innen aus dem Ausland?

    icon down
    • klare Kommunikation
    • gegenseitiges Vertrauen aufbauen
    • großzügiges Timing
    • richtige Tools verwenden

Dir hat dieser Artikel gefallen? Sag es weiter…

Finde passende Freelancer:innen

Beauftrage schnell und flexibel Freelancer:innen mit passenden Skills. Alle Freelancer:innen sind über Junico automatisch versichert.

/5

Durchschnittliche Bewertung von über 4.000 Auftraggeber:innen

Luise

Luise

Branding, Marketing & Design

Luise ist bereits seit drei Jahren selbstständig und hat während ihres Studiums der angewandten Medien begonnen, im Onlinemarketing zu freelancen. Heute nutzt sie die Freiheit als Freelancerin für gelegentliche Workations und arbeitet von den schönsten Orten der Welt.

Finom

Geschäftskonto von Finom — 6 Monate exklusiv und kostenlos testen

Kostenfreies Freelancer:innen-Konto gesucht? Finom ist neuer Partner von Junico! Dies feiern wir mit einem exklusiven Benefit für dich: Teste alle Pläne von Finom für ganze sechs Monate komplett gratis und unverbindlich und profitiere von vielen Vorteilen bei deinem Geschäftskonto!

Finom Visual

So findest du mit Junico
die besten Freelancer:innen

Auftrag erstellen

Erstelle kostenfrei einen Auftrag

Veröffentliche einen Auftragsgesuch mit gewünschten Skills, Arbeitsumfang und Interessen.

Profile erhalten

Erhalte geprüfte Vorschläge

Geprüfte Freelancer:innen senden dir unverbindliche Vorschläge zu deinem Gesuch und beginne den Dialog.

Zusammenarbeiten

Starte die Zusammenarbeit

Organisiere deine Freelancer:innen in deinem persönlichen Favorit:innen-Pool und starte die Zusammenarbeit mit den Besten.

Sicher Abrechnen

Rechne sicher und einfach ab

Behalte den Überblick über alle Aufwände, erhalte Rechnungen von deinen Freelancer:innen und bezahle sicher über Junico.

Wir sind Junico

Wir gestalten die neue Arbeitswelt, indem wir Freelancer:innen befähigen, mit ihren Skills die Welt zu verändern.

Expert:innen für dein Projekt

Wir verbinden euch mit Freelancer:innen, die ihr sonst nicht findet. Ob Startup oder Corporate — kleines oder großes Projekt: Passende Freelancer:innen für euch.

4,92

/5

Durchschnittliche Bewertung von über 4.000 Auftraggeber:innen

Flink Axa Scout24 Deutsche Bahn AboutYou

Freelancer:innen aus dem Ausland beschäftigen – Herausforderungen und Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit