Worüber soll ich in meinem Blog schreiben?
Praxis

Worüber soll ich in meinem Blog schreiben?

Nick
Nick

Redaktion

· Oktober 2022

· aktualisiert Februar 2024

In diesem Artikel

Du hast mit deinem Unternehmen bereits einen Blog und willst im Content Marketing so richtig durchstarten? Doch worüber willst du eigentlich in deinem Blog schreiben? Wir von Junico haben einige nützliche Tipps und Tricks zusammengestellt, wie du mit deinem Blog über die richtigen Themen informierst und wie du den meisten Nutzen für dich und deine Community ziehen kannst.

Biete deinen Leser:innen Mehrwert – write what you know!

In deinem Blog sollte es in erster Linie um Themen gehen, mit denen sich dein Unternehmen auseinandersetzt. Wenn du eine Marketingfirma unterhältst, sollte es in deinem Blog natürlich um Themen gehen, die mit Marketing zu tun haben. Schreibe oder lasse zu den Themen schreiben, mit denen du dich in deinem Unternehmen am besten auskennst, in welchen du die meiste Expertise besitzt. Dies lässt dein Unternehmen zusätzlich vertrauenswürdiger erscheinen, da potenzielle Kund:innen durch deinen Blog den Eindruck bekommen, dass du dich mit dem Thema auch wirklich auskennst. Daher der Tipp: Lasse deine Kund:innen möglichst schnell erkennen, dass du Expertise besitzt, wenn jene in deinen Blog hineinschauen. Auf den ersten Blick sollte ersichtlich sein, dass dein Unternehmen sich nicht nur oberflächlich zum Beispiel mit dem Thema Marketing auskennt, sondern dass du und deine Kolleg:innen über tiefgreifendes Wissen verfügen, an welches sie nicht bei jeder x-beliebigen Marketingfirma kommen können.

Natürlich solltest du in deinem Blog nicht gleich jedes Betriebsgeheimnis oder zum Beispiel jede deiner Marketingstrategien preisgeben. Jedoch ist es wichtig, dass du den Leser:innen einen richtigen Mehrwert bietest. Mit einer ausgewogenen Balance schaffst du Anreize, die Kund:innen dazu animieren könnten, deine Leistungen in Anspruch zu nehmen, da du die nötige Expertiese ausstrahlst. Somit funktioniert dein Blog als natürliches Marketing Tool.  

typewriter

Inspirationsquellen für deinen Blog

Wenn du und dein Unternehmen langfristig einen Blog unterhaltet, dann werdet ihr sicherlich dem Problem begegnen, dass über euer Themenfeld alles gesagt ist. Vielleicht ist das bei dir schon längst der Fall und du liest diesen Artikel, um genau dieses Problem zu beheben. Und du fragst dich jetzt: Wie kann ich meinen Blog themenbezogen ausweiten, aber noch immer die Identität meiner Firma wahren? Die Antwort: Lasse dich inspirieren! Verschaffe dir Inspiration breiter und auf mehr Kanälen, als du es vielleicht jetzt tust. Dafür gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten:

  • Verschaffe dir neue Themen auf Social-Media. Worüber reden Interne deiner Branche gerade auf Twitter, Facebook, LinkedIn, etc.?
  • Betrachte andere Blogs. Worüber wird auf den Blogs deiner Konkurrent:innen berichtet? Was halten sie für nötig, in ihren Blogs zu behandeln? Abonniere vielleicht ein paar Newsletter jener Blogs.
  • Über welche Themen wird auf anderssprachigen Blogs gesprochen? Werde mit deiner Themenbeschaffung international!
  • Was haben Influencer:innen deiner Branche zu sagen? Kannst du vielleicht eine:n von ihnen als Gastautor:in gewinnen?
  • Kannst du aus einem Blogartikel vielleicht eine Serie machen? 
  • Gibt es die Möglichkeit, bereits behandelte Themen in anderen Medien erneut aufzubereiten? Ein Video, ein Podcast oder ein Livestream kann auch ältere Themen mit neuem Spin versehen.
  • Sprich mit deinen Kolleg:innen darüber, was sie vielleicht gerne in so einem Blog sehen wollen würden. Nicht unterschätzen!
  • Frage deine Leser:innen selbst, was sie interessiert / worüber sie mehr erfahren wollen.

Du siehst also, hier gibt es viele Möglichkeiten. Wenn du nur ein bisschen findig bist, wirst du dich wundern, was auch nach Jahren in Form eines Blogs noch immer aus deiner Branche herauszuholen ist.

Eigenschaften eines guten Artikels

Natürlich sollten nicht nur die Themen, über die du in deinem Blog berichtest, die richtigen sein. Die Artikel selbst sollten natürlich ebenso von hoher Qualität sein, wenn du mit deinem Blog auch den gewünschten Effekt erziehen möchtest. Doch was macht einen guten Blogartikel eigentlich aus? Nun, er sollte, je nachdem, welchen Sinn der Artikel verfolgt:

  • informativ, knackig und kurzweilig geschrieben sein.
  • Einblicke in dein Unternehmen geben, eben nicht zu viel und nicht zu wenig.
  • Tipps und Tricks für die Praxis deiner Arbeitsbranche bieten.
  • Lösungen und Ansätze für konkrete Probleme beinhalten. 
  • inspirieren und weiteres Interesse wecken.
  • unterhalten und zu angebrachten Zeiten witzig sein.

Und natürlich noch vieles mehr. Sei dir immer schon zu Beginn genau darüber im Klaren, welches Ziel der jeweilige Artikel verfolgen soll, welche Zielgruppe du konkret ansprichst und was jene Zielgruppe aus dem Artikel mitnehmen kann.

Weitere Tipps für gute Blogartikel

  • Formuliere eine interessante Überschrift. Sie muss mehr als alle anderen Komponenten das Auge fangen
  • Strukturiere deine Blogartikel hinreichend, damit es zu keiner Verwirrung innerhalb des Textes für Leser:innen kommt.
  • Fettmarkierungen sind ebenfalls Blickfänger, übertreibe es mit ihnen aber nicht.
  • Baue Bilder, GIFs und Emojis ein, um den Text visuell ansprechender zu gestalten. Auch hier: nicht übertreiben.
  • Nutze verschiedene Formate, wie Checklisten, Tabellen, Guides oder Tutorials. Vielfalt ist die Würze des Lebens!

Du bist auf der Suche nach Freelancer:innen?

Stelle hier deine unverbindliche Anfrage ein!

Jetzt Auftrag erstellen

📌 Das Fazit zum Thema Blog schreiben

Du siehst also, dass es viele Möglichkeiten für dich gibt, deinen Blog zu gestalten und ihn auch über eine lange Zeit zu unterhalten. Verfasse Inhalte, bei denen du mit deiner Expertise brillieren kannst, finde die richtige Balance zwischen dem Wecken von Interesse und spannenden Inhalten und nutze die zahlreichen verfügbaren Kanäle, um dir neue Themen zu verschaffen, wenn der Brunnen eigener Ideen anfängt, ein wenig trocken auszusehen. Wenn die Blogartikel selbst auch noch von hoher Qualität sind, dann kann es eigentlich nur noch zum Erfolg führen. Du möchtest die Artikel nicht selbst verfassen, sondern suchst nach hochwertigen Freelancer:innen, die dir unter die Arme greifen können? Da bist du bei Junico genau richtig. Wir helfen dir, die richtigen Freelancer:innen für dein nächstes Projekt zu finden. Hole dir noch heute deinen persönlichen Beratungstermin!

Dir hat dieser Artikel gefallen? Sag es weiter…

Finde passende Freelancer:innen

Beauftrage schnell und flexibel Freelancer:innen mit passenden Skills. Alle Freelancer:innen sind über Junico automatisch versichert.

/5

Durchschnittliche Bewertung von über 4.000 Auftraggeber:innen

Nick

Nick

Redaktion

Nick studiert Linguistik und Japanologie an der Universität Hamburg. Im Zuge seiner Tätigkeit bei Junico war er mit Texten aller Art betraut. In seiner Freizeit schreibt er Romane und macht gerne Sport.

Qonto

Ein Geschäftskonto gemacht für die Bedürfnisse von Freelancer:innen

Eröffne jetzt dein Geschäftskonto mit integrierter Buchhaltung und Rechnungsstellung und konzentriere dich auf das Wesentliche – dein Business. Mit dem Code JUNICOx2 sind die ersten 3 Monate für den SMART Preisplan von Qonto gratis.

Qonto Visual

So findest du mit Junico
die besten Freelancer:innen

Auftrag erstellen

Erstelle kostenfrei einen Auftrag

Veröffentliche einen Auftragsgesuch mit gewünschten Skills, Arbeitsumfang und Interessen.

Profile erhalten

Erhalte geprüfte Vorschläge

Geprüfte Freelancer:innen senden dir unverbindliche Vorschläge zu deinem Gesuch und beginne den Dialog.

Zusammenarbeiten

Starte die Zusammenarbeit

Organisiere deine Freelancer:innen in deinem persönlichen Favorit:innen-Pool und starte die Zusammenarbeit mit den Besten.

Sicher Abrechnen

Rechne sicher und einfach ab

Behalte den Überblick über alle Aufwände, erhalte Rechnungen von deinen Freelancer:innen und bezahle sicher über Junico.

Wir sind Junico

Wir gestalten die neue Arbeitswelt, indem wir Freelancer:innen befähigen, mit ihren Skills die Welt zu verändern.

Expert:innen für dein Projekt

Wir verbinden euch mit Freelancer:innen, die ihr sonst nicht findet. Ob Startup oder Corporate — kleines oder großes Projekt: Passende Freelancer:innen für euch.

4,92

/5

Durchschnittliche Bewertung von über 4.000 Auftraggeber:innen

Flink Axa Scout24 Deutsche Bahn AboutYou

Worüber soll ich in meinem Blog schreiben?